Katherina Lange

Chanson/Kabarett

Kurzinfo:
Sie stammt aus einer Theaterfamilie. Nach dem Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin folgten Theater-Engagements in Chemnitz, Dresden und Frankfurt am Main. Engagements am Theater Basel, am Berliner Schiller-Theater, am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Sie war in der Volksbühne Berlin, am Theater am Kurfürstendamm und in der Berliner Bar jeder Vernunft zu sehen. Am Schauspiel Frankfurt/Main, später auch in Berlin, brillierte sie in ihrem Theater-Solo „Das Wunderkind“ mit Hollaenders „Liedern eines armen Mädchens“. Am Berliner Renaissance-Theater stand sie in dem Ein-Personen-Stück „Das kunstseidene Mädchen“ mehr als 200mal auf der Bühne. Dort spielte sie auch mit Guntbert Warns und Josefin Platt drei Einakter des Erfolgsautors Neil LaBute: „Der große Krieg – Die Furien – Was Ernstes“.

Aktuelles Programm:
• „Es hat jeschnappt – Berliner Gossenhauer & Kiezlieder“
(mit Pianobegleitung)

CDs und Hörbeispiele finden Sie unter: www.duo-phon-records.de